First day in K.I.

Trucker's Dream
Birthday oder Sight Seeing?

Als wir am Morgen um 7:30 erwachten, waren schon einige Autos in Warteposition für den Fährenverlad. Da die Fähre erst um 09:00 losfuhr, frühstückten wir noch ausgiebig in unserem Mobile Home: Cereals with milk. Dann kurz beim Fährschalter eingecheckt und den Caravan (rückwärts…Rückfahrkamera sei Dank!) in die Fähre parkiert und schon ging die Überfahrt los!

Auf Kangaroo Island angekommen fuhren wir erst mal zur Tourist Information, um uns in bester Touristenmanier die Sehenswürdigkeiten nochmals eingehend erklären zu lassen. Da wir unsere Unterkunft auf K.I. bereits im Dezember 2007 per Internet gebucht hatten, konnten wir dann auch in Ruhe etwas herumfahren und besuchten folgende Orte: Penneshaw, Pelican River, Kingscote und Seal Bay. In Pelican River war dasWetter erstmals nicht so wunderbar. Zeitweise fielen sogar ein paar Regentropfen. Dies hielt aber die Pelikane nicht davon ab, für uns zu posieren.

Vor der Weiterfahrt nach Kingscote stärkten wir uns das erste Mal in bester Campermanier: Klappstühle und -tisch wurden aufgestellt, schnell ein Salat gezaubert, etwas Tomaten, Eier, Käse und Schinken bereitgemacht und fertig war unser Mittagessen.

In Kingscote wollte Michi noch kurz ein Medikament gegen ihre Angina (die zum Glück nicht mehr zurückgekommen war) besorgen, leider war der Chemist aber bereits geschlossen…ansonsten gabs in dieser „Haupstadt von K.I.“ nicht so viel zu sehen. Also weiter nach Seal Bay, wo wir „especially for Luna“ eine geführte Tour zum Strand machten, wo sich gut 150 Australian Sea Lions tummelten. Es war schon faszinierend, die Tiere in freier Wildbahn aus so kurzer Distanz (ca. 10 m) zu beobachten!

 

Anschliessend kehrten wir zu unserem Camper zurück, wobei Luna ihre Skifahrqualitäten wieder mal demonstrierte: Sie schnappte sich zwei Äste und simulierte, was sie vor gut 3 Wochen in Zermatt gelernt hatte

Dann fuhren wir zu unserem Caravan Park: Dem Western K.I. Caravan Park in der Nähe von Hanson Bay. Ein wunderschöner Park mit eigenem KoalaWalk (wo man die Tiere hautnah erlebt), Barbecue-Möglichkeiten, Gemeinschaftsküche und gepflegtenWC-Anlagen. Absolut zu empfehlen! Dort machte p@ ein feudales Abendessen: Scottish Beef Steak mit Wedges und Onion Rings. Michi steuerte den Salat bei und das ganze wurde mit VB (Bier…) und Wein abgerundet. Ringsherum waren Vögel und auch einWallaby besuchte uns noch kurz. Zufrieden gingen wir ins Bett…ein toller Tag!

Trucker's Dream
Birthday oder Sight Seeing?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.