New Norcia und Swan Valley

Rückweg Etappe 2
Aufbruch nach Hause!

Am Morgen wurden wir relativ früh geweckt: ab 6 Uhr donnerten fast pausenlos Lastwagen über den Great Northern Highway, welcher direkt durch New Norcia verläuft und an welchem auch das besagte Roadhouse liegt, hinter dem wir unsere Nacht verbringen mussten.

Trotzdem blieben wir noch bis ca. 9 Uhr liegen und stärkten uns dann mit Kaffee und Toast. Dann besuchten wir das Museum des Klosters, welches eindrücklich das Leben der Mönche dokumentiert.
Nach ein paar obligatorischen Fotos der wunderschönen Klostergebäude brachen wir dann Richtung Swan Valley auf, der letzten grösseren Fahr-Etappe unserer Rückreise.

Wir fuhren über das bestens bekannte Bullsbrook ins Swan Valley hinein. Ziel war der Caversham Wildlife Park, da wir Luna versprochen hatten, dass wir als Belohnung für ihr Ausharren beim Fahren nochmals einen Tierpark besuchen würden und sie dort Kängis füttern könne und vielleicht sogar
Kamelreiten dürfe.

Vorher mussten wir aber noch ein paar Lebensmittel vernichten: Im Campingbereich des zum Tierpark angrenzenden Freizeitparks machten wir nochmals ein zünftiges Barbie: Aussie Burgers, Wedges und gebratene Zwiebelringe. Dazu gab es grünen Salat mit Tomaten und Gurken. p@ grillte in bester Aussiemanier auf einem 1-Dollar-Coin-Barbiegrill und das ganze schmeckte wieder einmal hervorragend.

Nach dieser Stärkung war wieder etwas abtrainieren angesagt…oder besser gesagt: ausschwitzen.
Der Wildlife Park war einer der schönsten, den wir bisher gesehen hatten: hier konnte man wieder jede Menge Kängis streicheln und füttern.

 

Ausserdem gab es ein „Meet and Greet“ mit einem Wombat und mit Koalas.

Luna war, wie immer, hin und weg von den Tieren und quietschte von Freude, als sie einen Kookaburra sah und sogar noch Kamelreiten durfte!

Aber es war extrem heiss und wir suchten jeden Schattenfleck auf, den wir kriegen konnten. Wir waren froh, dass Luna allmählich genug gesehen hatte und wir weiterfahren konnten.
Wir suchten dann den nahegelegenen Campingplatz „Perth Vineyards Holiday Park“ auf, einen der besten, den wir bisher frequentiert hatten: toller Spielplatz in der Nähe der Site, schöner Pool, gepflegter Rasen, sehr sauber…einfach perfekt für den letzten Abend in Australien!

Da wir nicht mehr kochen mochten, gingen wir ins „Dear Friends“, welches direkt neben dem Campingplatz gelegen ist und assen dort sehr gut zu Abend.
Luna war vom Zoobesuch her ziemlich müde und so mussten wir sie alsbald ins Bett bringen…für die letzte Nacht im Camper.
Michi und p@ bereiteten noch ein paar Sachen für die riesige Packaktion des nächsten Tages vor und gönnten sich dann zum Abschluss der Ferien noch 1-2 Gläschen Wein.

Rückweg Etappe 2
Aufbruch nach Hause!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.