Key Largo

Coco Walk oder "A day for the cat" ;-)
Auf dem Weg nach Key West

An diesem Tag verliessen wir Miami und fuhren Richtung Keys. Michi verabschiedete sich noch von „ihrem“ Boot auf Star Island und p@ hatte endlich die optimale Position für das Navi gefunden (er „chäschperlete“ vorher immer mit der Halterung herum, da im Hummer der Empfang des GPS-Signals beim iPhone sehr schlecht war).

 

Unterwegs machten wir einen kurzen Boxenstopp bei einer Waschanlage und spendierten dem Hummer eine Kurzwäsche…damit zumindest die gröbsten Fäkalien der Miami Birds entfernt wurden. Wie bereits vermutet, reichte dies aber noch nicht ganz aus und wird wohl irgendwann noch einen zweiten Waschgang benötigen. Dann ging es – nachdem Luna sich zwar für einmal ohne Hilfe, jedoch dafür mit Mühe und Not in den Hummer gehangelt hatte – über die ersten Brücken weiter nach Key Largo, wo wir unser nächstes Hotel gebucht hatten.

 

Dort bezogen wir im Holiday Inn ein herziges Zimmer mit Ausgang direkt zum Pool, welcher über eine kleine Poolbar, einen Whirlpool und sogar einen Wasserfall verfügte. Luna wollte natürlich sofort plantschen gehen! Am Abend gingen wir dann Fisch essen…was für eine Wohltat nach dem fettigen, burgerlastigen Fastfood in Miami!

 

Spruch des Tages von Luna:
„Chöi mer itze de langsam zahle?“

Coco Walk oder "A day for the cat" ;-)
Auf dem Weg nach Key West

3 Gedanken zu „Key Largo“

  1. Hoi zäme

    Ums mau vornewäg z’näh: Mir si sowou im Sportsman Anglershop gsi und hei dört am Pier ou die grosse Fische gluegt aus ou im Beach Café, wo grad näbem Angler-Supermarkt isch…meh drzue de aber im Tagebuech (faus ig mau drzue chume). Gö itze chli go Key West unsicher mache…

    @uncle m@u: Das isch ä Pinguin und kei Üle! D’Luna hett ne „Pingeli“ touft

  2. die 7 mile bridge (welche gar nicht 7 meilen lang ist) kommt noch. ist schon noch speziell wenn man so lange auf einer brücke fährt und links und recht nur wasser zu sehen bekommt.

    habt ihr auch den ultimativen angelrshop besucht (in der nähe des kleinen monuments das dem wirbelstrum gedenkt der de ganze eisenbahn von fragler weggefegt hat) ? konntet ihr dort auch die haie, die riesigen fische sehen ? schon eindrücklich.

    mann, wie gerne wäre ich jetzt auch in den usa … sniff

    ps: an einen hummer könnte man auch noch einen anhänger montieren. nur wenn michi doch noch am einen oder anderen aldo/nine west vorbeikommt :-)

  3. Honest – i’ve got my VIP account! Da seit Ihr doch mal ein rechtes Stücken gefahren. Der Brüggliteil liegt noch vor Euch. Soweit ich es noch im Kopf habe, seit Ihr nicht allzuweit vom Beach Cafe entfernt. Aber eben, macht es Luna nicht zu schwer mit Auto fahren. Das ist ja ein riesen Akt in so ein Auto einzusteigen. Aber wenn man schon so grosse Eulen kauft, muss auch ein rechter Transporter hin, hehe.

    So, nun gehe ich nach Hause um J&F zu füttern. Geniesst den Rest des Tages und seit artig!

    Enjoy, uncle m@

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.