Amis…unglaublich!

New Year's Eve
Everglades Experience

Am Neujahrstag mussten wir erst einmal ein Alka Seltzer einnehmen und packten dann unsere sieben Sachen zusammen, da wir Key West nun leider verlassen mussten. Wir fuhren den langen Weg zurück über die Brücken und machten zwischendurch ein paar kurze Stops, um uns die Beine zu vertreten oder einen schönen Strand anzuschauen.

 

Da wir gegen Mittag wieder im Bereich von Islamorada waren, besuchten wir nochmals das Beach Café und genossen die Sommerstimmung!

 

Dann fuhren wir gegen das Festland zu und leider auch in den Regen und die Kälte. Die Temperatur war gut 10-15° Celsius tiefer und es regnete, was das Zeug hielt. Bei Homestead fuhren wir kurz durch ein Starbucks Drive trough und wärmten uns mit einem Kaffee auf. Nächstes Ziel war das Miccosukee Hotel in den Everglades, ein riesiger Kasten, der uns vom Reisebüro als einzige Möglichkeit bei den Everglades empfohlen worden war.

Dort angekommen waren wir negativ überrascht: Uns war zwar bekannt, dass das Hotel ein Casino beinhaltete…aber was wir da zu sehen bekamen, war dann doch zu viel! Riesige Hallen mit Spielautomaten, Pokertischen, Bingotischen etc. und jede Menge ältere und hässliche Leute, die am gamblen waren. Mit Luna durften wir die Hallen nur unter Eskortierung von einem Angestellten passieren und waren froh, dass wir einen abgeschirmten Bereich fanden, wo wir zu Abend essen konnten.

 

Das Essen war gut, jedoch wurden wir zischendurch durch eine Alarmsirene gestört: Jemand war wohl unten durch einen Fire Exit gegangen und hatte den Feueralarm ausgelöst!
Nach so viel „Action“ wollten wir nur noch eines: Schlafen und am nächsten Tag das gastliche Haus so schnell wie möglich verlassen!

Spruch des Tages von Michi:
„Bloss use us däm Schuppe!“

New Year's Eve
Everglades Experience

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.