Ankunft in Edinburgh

Also Reiseziele haben wir nun genug...
Gladstone's Land

Nach der Landung in Edinburgh Airport stiegen wir (da wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten, dass der Airlink-Bus quasi vor der Hoteltür anhielt) in ein Taxi und fuhren die gut 30 Minuten zum Jurys Inn Hotel, welches sich gerade an der Royal Mile, unweit des Castles, befand. Der Taxifahrer war sehr nett und versorgte uns mit Tipps und Informationen über Edinburgh und Schottland im Allgemeinen.
Nach dem Zimmerbezug bewaffneten wir uns mit Regenschirmen und zogen los, um die Royal Mile etwas zu erkunden.

 

Da es aber schon etwas später am Nachmittag war, konnten wir noch nicht allzuviel unternehmen. Luna durfte aber wieder einmal auf ein Bungee-Trampolin, welches bei einem Einkaufskomplex direkt an der North Bridge stand.

Dafür genehmigten sich Michi und p@ in einem Pub ein Bierchen/Wein, wobei wir zum ersten Mal erfahren mussten, dass ein Pub-Besuch mit einem kleinen Kind auch am Nachmittag nicht immer einfach ist: „No children allowed in the building!“…darum tranken wir halt trotz etwas garstigem Wetter draussen etwas. Luna fand das Pub und diese komische Regel einfach nur doof!

Später gingen wir dann ins indische Restaurant Shamolin und genehmigten uns ein feines Abendessen.

Spruch des Tages von Michi:
„Schatz, da chame nid düre, da isch zue…äs isch „Close“ agschribe!“


(Anmerkung der Redaktion: „Close“ = Gasse in Edinburgh :-) )

Also Reiseziele haben wir nun genug...
Gladstone's Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.