Highway #1 South

Golden Gate Bridge und Sausalito
Solvang und Santa Barbara

Am Morgen des dritten Tages hatte p@ noch ein Versprechen vom Vortag einzulösen: Baden mit Luna im Hotelpool. Das Wasser war zwar angenehm warm, aber die Luft extrem kalt und so hielten es die beiden nicht allzu lange darin aus.
Dies war auch gut so, hatten wir doch an diesem Tag einen längeren Weg geplant. Zuerst ging es stadtauswärts Richtung Monterey. Dort angekommen, assen wir im Mexikaner „El Torito“ zu Mittag und genossen den Ausblick auf die wildlebenden Seeotter, welche vor dem Restaurant nach Futter tauchten.
Dann besuchten wir das Monterey Bay Aquarium, welches unserer Ansicht nach das absolut schönste Aquarium der Welt ist. Einfach top!
Nach dem ausgiebigen Aquariumbesuch und flanieren in den Strassen von Monterey fuhren wir weiter nach Carmel, wo wir die herzigen Häuschen bestaunten und Luna etwas im schneeweissen Sand des tollen Strandes von Carmel herumtollte.
Nach einem erfrischenden Apéro im „Basil“ fuhren wir dann auf die #1 South Richtung Cambria, wo wir in der Lodge ein Zimmer für die Übernachtung reserviert hatten.
Die Strasse entlang der Küste war absolut atemberaubend und die Stimmung (Himmel, Abendsonne, Küstenlandschaft) war toll.
So machten wir auch das eine oder andere Foto an den zahlreichen „Vista Points“. Highlight waren dabei die See-Elefanten bei San Simeon.
Dann kamen wir nach über 3 Stunden Fahrt endlich bei der Cambria Pines Lodge an, assen ein schreckliches Chicken Teriyaki zu Abend und gingen müde aber zufrieden ins Bett.

Spruch des Tages von Luna:
„Ig wott itz a ds Meer!“

Golden Gate Bridge und Sausalito
Solvang und Santa Barbara

Ein Gedanke zu „Highway #1 South“

  1. Soooooo schöööön, tönt mega guet!!!!Gniessets witerhin und häbet sorg, ganz liebi Grüess usem Seeland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.