Von Cody nach Yellowstone NP

Devils Tower und Cody Rodeo
Yellowstone Experience

Am nächsten Morgen konnte p@ nach dem Aufstehen beobachten, wie ein Auto am Strassenrand anhielt und der Fahrer ausstieg, um Trockenübungen im Golfen zu machen…unglaublich die Amis!

Dann gab es Frühstück und Michi duschte und wusch sich im Camper die Haare. Anschliessend besuchten wir das naheliegende Buffalo Bill Center of the West. Der Besuch war sehr interessant und lehrreich. Dann fuhren wir ins Städchen hinein und zu Boot Barn, um für Michi ein Paar Stiefel zu kaufen. Leider fanden wir keine in der passenden Grösse, dafür verliessen wir das Geschäft mit ein paar tollen Cowboy Boots für Luna :-)

Im berühmten Irma Hotel assen wir nach unendlich langer Wartezeit absolut hässlichen Frass zu Mittag, den wir zum Glück mit einem feinen Coors Bier und einem Gläschen Wein herunterspülen konnten. Zumindest gesättigt schlenderten wir anschliessend noch etwas durch das Städtchen und Michi fand bei Wayne’s Boot Shop endlich ein Paar Western Boots in ihrer Grösse und nach ihren (…und p@‘s) Vorstellungen!

Nach einem kurzen Foto-Abstecher ins Old Trail Town und dem obligatorischen Tankstopp (das RV war ein richtiger „Schluckspecht“), fuhren wir dann Richtung Yellowstone National Park.

Dort angekommen, bezogen wir unsere Camp Site auf dem Fishing Bridge Campground. Luna baute im nahegelegenen Wäldchen einen kleinen Unterschlupf für die Waldtiere, während Michi und p@ das Abendessen zubereiteten. Nach einem feinen z’Nacht ging es dann ab ins Bett, damit wir für den nächsten Tag fit und munter waren…schliesslich gab es viel zu entdecken!

Spruch des Tages von Luna:
„Achtung: Familienkuscheln!“

Devils Tower und Cody Rodeo
Yellowstone Experience

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .