Long Journey

Home sweet home
Viken Beach Day

Endlich war es soweit: Am Dienstagabend, 19. Juli haben wir unser WoMo beladen und sind so gegen 19 Uhr Richtung Deutschland gestartet. Nach einem Zwischenstopp in Lörrach inkl. feinem Sushi-Nachtessen im Oishii sind wir bis morgens um 2:30 Uhr gefahren und suchten uns dann irgendwo vor Hannover ein ruhiges Plätzchen zum Übernachten.

Am nächsten Tag gings dann nach dem Morgenessen weiter über Hannover, Hamburg und Lübeck Richtung Puttgarden. Dort setzten wir mit der Fähre nach Rödby über und fuhren an der Ostküste von Dänemark hoch nach Helsingör. Danach gings nochmals auf eine weitere Fähre und nach kurzer Überfahrt (ca. 20 Minuten) waren wir endlich in Schweden, genauer gesagt in Helsingborg!

Da es schon nach 20 Uhr war, suchten wir uns einen Stellplatz direkt in Helsingborg, jedoch hatte es am Hafen-Stellplatz schon eine Menge Wohnmobile, weshalb wir nach Domsten weiterfuhren, um dort am Hamnen-Stellplatz unser Glück zu versuchen.

Leider war auch dieser Stellplatz überfüllt. Zum Glück gab es in einem Wäldchen in der Nähe einen einigermassen ruhigen Parkplatz mitten in den Bäumen. Dort schlugen wir unser Lager auf und p@ holte den Grill hervor.

Nach dem Essen waren wir von der langen Reise so müde, dass wir alle nur noch ins Bett wollten. Und kurz darauf schliefen wir tief und fest.

Home sweet home
Viken Beach Day

4 Gedanken zu „Long Journey“

  1. Hallo Papi ig hiufä dir de schribä uf üsärä webside ig cha mir de ou sachä merkä u häufä formulierä

    I. l. l. l —- —–l
    l—- l—-l. l. l. l—–l

    1. Hey Luna, isch e super Idee :-) Ig wünsche öich ganz schöni Ferie ! Dicke Drücker Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.