Schloss Läckö und 1. August auf den Schärenfelsen

Wanderung in Tivedens Nationalpark
Smögen again!

Am nächsten Tag gab es zu allererst ein feines „1. August Frühstück“ – schliesslich war ja Schweizer Nationalfeiertag.

Dann machten wir uns startklar fürs nächste Abenteuer. Michi und p@ wollten zum in der Nähe von Lidköpping gelegenen Schloss Läckö, welches eines der Schönsten Schlösser in ganz Schweden sein sollte.

Auf dem Weg dorthin kamen wir an wunderschönen Feldern vorbei und bekamen auch noch eine Windmühle vor die Linse.

Das Schloss selbst war wirklich wunderschön und wir hatten Glück: Sowohl das Wetter spielte mit als auch die Anzahl der Touristen…und so konnten wir teils weitgehend menschenfreie Fotos schiessen!

Nach dem Schlossbesuch fuhren wir in das nur 3 km entfernte Hafendorf Spiken und bestaunten den herzigen Hafen. Wir kauften Rökt Fisk und genehmigten uns auf der Terrasse eines Fischrestaurants direkt über dem Wasser ein feines Mittagessen. Nach dieser Stärkung nahmen wir noch die letzte Etappe unter die Räder, welche für den heutigen Tag geplant war: Und zwar wollten wir ans Meer fahren, damit Luna dort endlich einmal wieder Krabben fangen konnte. Sie hatte sich schon die ganzen Ferien darauf gefreut und so fuhren wir an die wunderschöne westliche Schärenküste.

Michi hatte einen kleinen Campingplatz direkt am Meer herausgesucht. Leider war der Ramsvik Stugby & Camping total ausgebucht. Wir fuhren aber dennoch an die Küste bei Ramsvik und parkierten unser Vehikel in einem kleinen Hafenbereich. Dort liessen wir erst einmal die Seele etwas baumeln und gönnten den Katzen Auslauf. Ninja und Tenshi erkundeten voller Neugier die Küste und kletterten auf den Felsen herum.

Luna machte sich bereit fürs Krabben fangen. Leider ging die Klammer ihrer „Krabbenrute“ kaputt und wir mussten improvisieren. Nach zwei Bastelaktionen hatten wir mittels Wäscheklammer und einem kleinen Stein wieder ein funktionierendes Gerät hergestellt und die Fankaktion konnte losgehen.

Mit etwas Geduld und Michi als „Spotter“ hatte sie dann bald einmal 4 grosse Exemplare und einen „Minicooper“ gefangen. Der Nachmittag war aber bereits ziemlich fortgeschritten und wir mussten bald einmal Ausschau nach einem Nachtlager halten. Da beim Hafen aufgrund einer Naturschutzzone Übernachtungsverbot herrschte, konnten wir auch nicht hier bleiben.

Also entschlossen wir uns, zum nahegelegenen Smögen zu fahren, welches wir bereits letztes Jahr besucht hatten. Beim First Camp Solvik-Kungshamn wurden wir fündig: Wir konnten uns direkt auf den Schärenfelsen einrichten und es war abgelegen genug, dass wir auch die Katzen wieder etwas frei herumstreunen lassen konnten.

Wir bereiteten ein feines 1. August Abendessen vor: Rindsfilet mit Kräuterbutter, hausgemachter Kartoffelsalat und grüner Salat. Alles schmeckte hervorragend!

Zu guter Letzt durfte Luna noch 1. August Feuerwerk abbrennen…dieses hatten wir extra aus der Schweiz mitgenommen. Ein weiterer toller Tag ging zu Ende…


Spruch des Tages von Luna:
„Itz bi ig mau dranne mit dr Luxuslinie!“
(und setzte sich neben p@ auf den Beifahrersitz)

Wanderung in Tivedens Nationalpark
Smögen again!

Ein Gedanke zu „Schloss Läckö und 1. August auf den Schärenfelsen“

  1. So wussten die in Schweden auch, dass die Schweizer Geburtstag hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.