Arundel Castle, Chichester und Portsmouth

Seven Sisters und Beachy Head
New Forest National Park

Nach dem Frühstück standen wir pünktlich zur Türöffnung um 10 Uhr vor dem Eingang des Schlosses, wo die Familie des Duke of Norfolk schon seit mehr als 400 Jahren lebt. Leider ging das Informatiksystem nicht und so mussten wir noch etwas warten, bis jemand der Angestellten auf die Idee kam, dass man sonst auch bar bezahlen könnte. Und so lösten wir ein Silver Package und machten uns auf zum Schloss. Dieses war wirklich malerisch und einmalig schön!

Erste Station war «The Keep», der ursprüngliche Festungsturm. Dann ging es weiter durch die Gemäuer und Zimmer des Schlosses und am Schluss statteten wir den paradiesisch gestalteten Schlossgärten noch einen Besuch ab. Von Palmen und Springbrunnen über Gemüse-, Äpfel- und Kräutergärten – es gab alles zu sehen! Am Rande des Schlossgeländes besuchten wir Fitzalan Chapel, welche noch heute Grabstätte der Dukes of Norfolk ist.

Von dort aus hatte man auch eine fantastische Aussicht auf die neugotische Kathedrale von Arundel, ein weiteres historisches Gebäude, welches unbedingt ein Foto wert war.
Es gab nun immer mehr Leute und ganze Scharen von Schulklassen überrannten das Schloss und so zogen wir weiter.

Nächste Station war Chichester. Dort gab es neben einer weiteren Kathedrale auch alte Häuser zu bestaunen. Wir hatten aber vor allem Hunger und so kehrten wir beim «Lemon Grass» ein und hatten fantastisches Thai zum Mittagessen!

Frisch gestärkt schlenderten wir durch die Strässchen und kauften noch ein paar Lebensmittel für das Abendessen ein. Danach ging es zurück zum Parkplatz und weiter nach Portsmouth . Dort suchten wir uns in der Nähe des Spinnaker Towers einen schattigen Parkplatz für unser Reisemobil und machten uns zu Fuss auf zum Hafenviertel Gunwharf Quays. Wir genossen die schöne Aussicht auf das Meer und den Tower und schlenderten durch die riesige Hafenmall.

Dann ging es weiter zur Hollands Wood Campsite im New Forest National Park. Dort richteten wir uns direkt an einer Wiese mit wilden Pferden häuslich ein und schmissen Zucchetti, Tomaten und Beef auf den Grill. Und natürlich durfte auch ein Gläschen Wein nicht fehlen.

Den Abend liessen wir mit einem kleinen Spaziergang mit unseren Katzen im Schlepptau ausklingen.

Seven Sisters und Beachy Head
New Forest National Park

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.