Schloss Tintagel

Padstow
Stonehenge und die Fahrt nach London

Am nächsten Morgen wurden wir von strahlendem Sonnenschein begrüsst. Die Aussicht auf die Küste war einmalig schön und wir hätten es auf dem Campingplatz sicherlich noch etwas länger ausgehalten. Aber wir wollten noch so einiges erleben und deshalb packten wir nach dem Frühstück alles zusammen und fuhren ab ins nahegelegene Örtchen Tintagel, wo wir das Schloss und das «Old Post Office» besuchen wollten.

Wir stellten unseren Camper am Ortsrand auf einem grossen Parkplatz ab und schlenderten dann durch das Örtchen hindurch am Post Office vorbei direkt zum Ticketshop des Schlosses. Wir waren früh genug dran und so hatte es noch nicht so viele Leute in der Schlange.

Nach dem Kauf der Tickets marschierten wir dann hinunter an die Küste und dann ging es steil hinauf zu den Überresten des Schlosses. Leider ist davon nicht mehr viel erhalten, aber die Aussicht vom Hügel, wo es einst stand, war sensationell!

Nun kamen immer mehr und mehr Leute und wir waren froh, dass wir früh genug aufgestanden waren. So konnten wir wenigstens noch Fotos ohne grosse Menschenmassen machen. Nach der Knipserei statteten wir noch kurz der kleinen Kirche auf einem weiteren Hügel direkt an den Klippen einen Besuch ab und dann ging es zurück ins Örtchen, wo wir mit unserem «Touring Pass» des «National Trust» das «Old Post Office» kostenfrei besuchen konnten.

Im «The Crossbow» assen wir dann noch etwas zu Mittag, bevor wir ins nahegelegene Boscastle fuhren, wo Luna unbedingt das Museum für «Witchcraft & Magic» besuchen wollte.
p@ wartete mit dem WoMo auf einem Coach-Parkplatz, während Luna und Michi Boscastle besichtigten und ins Museum gingen.

Nächste Destination war Stonehenge. Dieses wollten wir am Folgetag besichtigen und suchten uns darum einen Campingplatz in der Nähe aus. Bei der «Stonehenge Campsite» wurden wir fündig und bekamen einen tollen Platz mit Freigang-Möglichkeit für unsere Katzen!
Da es sogar Tische und Bänke hatte, mussten wir nicht mal unsere Utensilien auspacken und entschlossen uns deshalb, die Pouletschnitzel für einmal in der Bratpfanne zu brutzeln. Dazu gab es ein feines Taboulé und den einen oder anderen Schluck Wein.
Zum Abschluss wollten wir noch den ersten Harry Potter Film zu Ende schauen, doch leider schafften wir es auch diesmal nicht…die Augen fielen uns leider vor Ende wieder zu.

Padstow
Stonehenge und die Fahrt nach London

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.