2016 – Schweden

Wir sind waren vom 20.07. bis zum 06.08.2016 in Schweden und haben unseren Urlaub wieder extrem genossen!
Dabei haben wir mit unserem WoMo eine Reiseroute von gut 4’400 km zurückgelegt und ca. 530 Liter Diesel zum Preis von umgerechnet ungefähr 785.00 CHF verbraucht.

IMG-20160723-WA0007.jpg

Endlich war es soweit: Am Dienstagabend, 19. Juli haben wir unser WoMo beladen und sind so gegen 19 Uhr Richtung Deutschland gestartet. Nach einem Zwischenstopp in Lörrach inkl. feinem Sushi-Nachtessen im Oishii sind wir bis morgens um 2:30 Uhr gefahren und suchten uns dann irgendwo vor Hannover ein ruhiges Plätzchen zum ...
mehr erfahren!
Wir hatten gut geschlafen und der Morgen war sonnig und lockte Michi schon früh aus den Federn. Sie ging an den Strand von Domsten und genoss die tolle Morgenstimmung. Nach dem Frühstück machten auch Luna und p@ noch einen kleinen Abstecher zum Beach, dann ging es weiter zum kleinen Örtchen ...
mehr erfahren!
Michi und p@ waren bereits früh aus den Federn und freuten sich auf eine Jogging-Runde am Meer entlang. Die Landschaft zwischen unserem Campingplatz und dem kleinen Örtchen war malerisch und wir konnten mitten durch ein Naturschutzgebiet joggen! In Mölle angekommen inspizierten wir kurz den kleinen Hafen und liefen dann zurück ...
mehr erfahren!
Nach einem ausgiebigen Frühstück verliessen wir Mölle und fuhren Richtung Varberg. Wir besuchten noch kurz Arild, ein kleines Küstendörfchen und machten in Högenäs einen Zwischenstopp zum Einkaufen und genehmigten uns in einer Rökeri einen feinen Lachs zum Mittagessen. Dann shoppten Luna und Michi noch etwas in einem Outlet, bevor wir ...
mehr erfahren!
Am folgenden Tag fuhren wir dann zum zweiten Mal nach Varberg...diesmal aber nicht zum übernachten, sondern, um uns das Städtchen zu erkunden. Wir hatten Glück und konnten unser WoMo direkt beim Hafen abstellen und besichtigten den Hamnen, die Festung und genehmigten uns im Big Boys Barbecue ein feines Mittagessen. Dann ...
mehr erfahren!
Am nächsten Morgen wollten wir früh aus den Federn: Eine Stadtbesichtigung von Göteborg war angesagt und zudem hatte Michi auch noch Geburtstag - HAPPY BIRTHDAY! Bis wir aber mit Sack und Pack bereit waren, war es halt auch schon wieder nach 10 Uhr. Wir entschieden uns, unser Glück auf einem ...
mehr erfahren!
Am nächsten Morgen wachten wir gerade unterhalb der Festung Bohus auf - eine tolle Festungsanlage, welche sogar Könige als Residenz nutzten. Wir duschten kurz auf dem nahegelegenen Campingplatz und machten uns dann auf Besichtigungstour. Danach fuhren wir weiter zu den Schäreninseln. Erstes Ziel war das Touristendörfchen Marstrand. Dieses war extrem ...
mehr erfahren!
Das Wetter war zwar etwas wechselhalft und deutlich kälter als an den Vortagen, dennoch war die Durchfahrt der Schäreninseln atemberaubend schön. Wir besuchten einige Dörfchen auf den Inseln Tjörn (Klädesholmen und Skärhamn) und durchfuhren die Insel Orust bis Stocken. Dort machten wir es uns auf dem Campingplatz gemütlich und genossen ...
mehr erfahren!
Am folgenden Tag fuhren wir Richtung Ellös und dann per Fähre auf die schönen Inselchen Malö und Flatön und konnten auf der Durchfahrt die tolle Schärenlandschaft so richtig auf uns wirken lassen. In Fläton hielten wir an und genehmigten uns zum Mittagessen eines der berühmten "Räkmackas" - die beliebten Shrimp-Brötchen ...
mehr erfahren!
p@ hatte Luna versprochen, dass er am Morgen mit ihr zum Krabbenfangen kommen würde und so machte sich die ganze Familie nach dem Frühstück auf zum nahegelegenen Steg, um ein paar dieser Viecher hinter den Steinen hervor zu locken. Michi war der "Spotter", Luna der "Fisher" mit der Angel und ...
mehr erfahren!
Wir verliessen den Campingplatz von Kungshamn und fuhren die kurze Strecke weiter nach Smögen - einem kleinen Fischerdörfchen, welches als wahrer Touristenmagnet gilt. Und wirklich: Der lange Steg, die tollen Häuser und Geschäfte, die vielen Boote und das einmalige Wetter machten den Ausflug zu einem tollen Erlebnis! Luna durfte auch ...
mehr erfahren!
Wir hatten auf dem kleinen aber feinen Campingplatz ausgezeichnet geschlafen und waren nach dem Frühstück gestärkt für unsere nächsten Abenteuer. Wir wollten uns die Felsritzungen anschauen, welche in der Bronzezeit auf den flachen Schärenfelsen erstellt worden waren. Luna fand dies wenig interessant und blieb die meiste Zeit im Camper, während ...
mehr erfahren!
Es war der 1. August und da durfte eine feine "Züpfe" nicht fehlen. Wir hatten in weiser Voraussicht so ein Teil aus der Schweiz mitgebracht und im Tiefkühlfach des WoMos konserviert. Das Frühstück schmeckte ausgezeichnet und wir waren gestärkt für unsere Weiterreise. Ziel war es, bis kurz vor Stockholm zu ...
mehr erfahren!
Nach dem Frühstück, Duschen und Zusammenpacken fuhren wir zum nahegelegenen Schloss Gripsholm. Dieses war wunderschön renoviert und bot mit seinem Rundgang durch die -zig Zimmer einiges fürs Auge. Schade nur, dass die meisten Hinweistafeln ausschliesslich in Schwedisch verfasst waren. Luna wollte zum Abschluss noch unbedingt den Kerker sehen und so ...
mehr erfahren!
Wir hatten eigentlich gar nicht so schlecht geschlafen...auch wenn wir wirklich mitten im Stadtzentrum übernachtet hatten. Die Aussicht auf den Hafenkai war jedoch einfach toll und entschädigte für den Lärm der Strassen. Wir genossen unser Frühstück und gönnten unseren Katzen etwas Auslauf - aufgrund des Verkehrs und der Leute halt mit ...
mehr erfahren!
Tags darauf ging es zurück ins Städtchen Linköping, genauer gesagt in den Altstadtbereich. Dieser war eine Art Freilichtmuseum, da man die historischen Gebäude des alten Linköpings abgebaut und am Rand der Stadt als wunderschönes "Gamla" wieder aufgebaut hatte. Echte Menschen in authentischen Kostümen bevölkerten die Gassen und man konnte dem ...
mehr erfahren!
Wir schliefen recht lange und so waren wir trotz "Pole Position" bei weitem nicht die Ersten, welche den Naturpark erkundeten. Glücklicherweise hatte es aber nicht so viele Leute und so konnten wir trotzdem weitgehend ungestört durch die schöne Moorlandschaft wandern. Im Naturum machten wir kurz Halt und informierten uns über ...
mehr erfahren!