Dolce far niente in Lyngvig

Hvide Sande und unsere WoMo-Panne
Der Höllenturm

Da es am sechsten Tag unserer Reise fast durchgehend (und zwar aufgrund des Windes sehr unangenehm schräg) regnete und draussen keine 18 Grad warm war, haben wir eigentlich an diesem Tag fast gar nichts gemacht: Am Morgen Pancankes im Camper zum Frühstück, über den Tag Serien im TV geschaut und am Abend 1-2 Gläschen Wein getrunken.

Dafür haben wir uns dementsprechend gut erholt!

Hvide Sande und unsere WoMo-Panne
Der Höllenturm

2 Gedanken zu „Dolce far niente in Lyngvig“

  1. Hey so cool eure Reise zu viert :-)) geniesst es weiterhin und häbet sorg!
    Muntsch Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.