Kunst aus Sand

Der Höllenturm
Happy Birthday...immer im Ausland!

Nun mussten wir Abschied von unserem schönen Platz in den Dünen nehmen. Schliesslich wollten wir noch weitere Orte in Dänemark erkunden!

Wir machten ein feines Rührei zum Frühstück und dann packten wir alles zusammen und fuhren nach Söndervig, wo wir im „Meny“ unsere Vorräte auffrischten. Dann ging es zu Fuss zum Strand hinunter und anschliessend zu einer Exhibition von Sandskulpturen. Diese war sehr eindrücklich!

Durstig von der Herumlauferei machten wir nach einer kleinen Shoppingtour noch halt im „Biergarten“ von Söndervig und genossen Currywurst und Nachos bei einem kühlen Bier.

Und schon waren wir wieder auf Achse. Nächstes Ziel war der Leuchtturm „Bovbjerg Fyr“ mit seinen eindrücklichen Klippen. Diesen konnte man sogar ohne Wartezeiten und lange Schlangen besteigen!

Danach fuhren wir weiter nach Thyborön, wo wir dem Sneglehuset einen Besuch abstatteten und uns eine feine Glace genehmigten.
Eigentlich wollten wir dann in Thyborön bleiben, doch der einzige Campingplatz dort gefiel uns nicht so gut und wir entschlossen uns deshalb, schon jetzt die Fähre nach Agger zu nehmen und dann in dieser Gegend eine Übernachtungsgelegenheit zu suchen.

Diese fanden wir dann auch mit dem „Krik Vig Camping„. Mitten im Grünen liessen wir den Abend gemütlich ausklingen mit einer feinen Grillade und einem guten Glas Wein, während unsere Katzen im umliegenden Wäldchen herumstreunten und fleissig Zecken sammelten, welche wir dann vor dem Zubettgehen mühsam entfernen mussten!

Der Höllenturm
Happy Birthday...immer im Ausland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.