Das St. Moritz des Nordens

Happy Birthday...immer im Ausland!
Dünenspaziergang

Wir hatten gut geschlafen und genossen die Ruhe auf dem Campingplatz. Zudem mussten wir mal etwas aufräumen, putzen, waschen, Camperservice machen etc.
p@ schrieb zudem wieder mal ein paar Zeilen für das Blog.

Dann machten wir die Vespa startklar und fuhren in das gut 20 km entfernte Lökken. Lökken ist der grösste Ort in der Jammerbucht und ein klassischer dänischer Urlaubsort, der mit seinen Geschäften überwiegend auf den Tourismus mit Feriengästen des gehobenen Lebensstandards ausgerichtet ist. Viele sprechen deshalb auch vom St. Moritz des Nordens.

Wir assen im gemütlichen Restaurant «Huset Havs» ein feines Smörebröd mit Kalbstatar. Dann schlenderten wir zum Strand hinunter und schauten dem bunten Treiben zu. Anschliessend ging es ins Dörfchen, wo wir den einen oder anderen Shop erkundeten und die schönen Gässchen mit den vielen Restaurants bestaunten.

Müde von der Herumlauferei genehmigten wir uns unten am Strand in der Lounge der «North Shore Surf» Schule 1-2 Aperol Spritz, bevor wir uns auf dem Weg zurück zum Campingplatz machten.

Dort angekommen bereiteten wir unser Nachtessen vor: Es gab Spiesschen vom Grill und Glasnudelsalat. Und natürlich durfte auch ein feines Gläschen Wein nicht fehlen.

Zum Abschluss des wunderschönen Tages machten wir mit Ninja noch einen Abendspaziergang um den weitläufigen Campingplatz!

Happy Birthday...immer im Ausland!
Dünenspaziergang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.